- Kreisverband Rhein-Lahn

FDP vor Ort, 26.Januar 2019

FDP: Bauland für junge Familien in Bad Ems erschließen

Die Liberalen Nabil Faddoul, Markus Wieseler, Elke Ruppert, Werner Ruppert und Max Klemmer begutachteten potentielles Bauland
Die Liberalen Nabil Faddoul, Markus Wieseler, Elke Ruppert, Werner Ruppert und Max Klemmer begutachteten potentielles Bauland
Die FDP Bad Ems will den Neubau von Wohnungen und Häusern attraktiver machen. Sie möchte – wie sie bereits angekündigt hat – an den nötigen Stellschrauben drehen, um mehr Bauland in der Stadt Bad Ems zu generieren. Eben dieser Ankündigung ließen sie bereits Taten folgen: Die Liberalen begutachteten potentielles Bauland an verschiedenen Standorten in Bad Ems, damit genau dort schon bald ein Zuhause für junge Familien entstehen kann.
Besonders wichtig ist den Liberalen, den Prozess der Erschließung neuer Flächen zu beschleunigen. Der Spitzenkandidat der FDP für den Stadtrat und den Kreistag, Markus Wieseler, erklärt, wie dieser Prozess in der Praxis abläuft: „Ein Grundstück wird zum Bauland, wenn die Stadt, in der das Grundstück liegt, es als Bauland ausweist. Das geschieht in der Regel dann, wenn die Stadt Baubedarf sieht oder aus anderen Gründen Bauland anbieten will.“ Daraufhin werde der Beschluss vom Stadtrat bzw. vom Bauausschuss getroffen und anschließend veröffentlicht. Wird ein Gebiet dann als Bauland ausgewiesen, heiße das noch nicht, dass es gleich erschlossen wird. „Im Gegenteil“, stellt Wieseler enttäuscht fest, „es können Jahre vergehen. Diese künstlichen und selbst verschuldeten Verzögerungen müssen wir vermeiden – auf diese Weise kann zum einen endlich das dringend benötigte neue Bauland entstehen, zum anderen können aber auch die ebenso dringend benötigten Einnahmen für die Stadt gewonnen werden!“ Die FDP arbeite auf Hochtouren an einem Konzept. Es könne nicht sein, dass Bad Ems zunehmend Bürgerinnen und Bürger verliere, weil kein Bauland zur Verfügung stehe und die Stadt sich zeitgleich immer weiter verschulde.
Die Liberalen sind entschlossen, für einen zukunftsfähigen Standort zu kämpfen und sind sich sicher, dass Bad Ems viel zu bieten hat. „Egal ob es die zahlreichen aktiven Vereine sind, die gut geführten Kindergärten, die beiden Grundschulen oder die weiterführenden Schulen – wir haben ein vielfältiges Angebot für die Freizeitgestaltung der Bürgerinnen und Bürger jeder Altersklasse; außerdem eine hervorragende Infrastruktur und Verkehrsanbindung sowie ausreichend Einkaufsmöglichkeiten. Bad Ems bietet ein wunderschönes Panorama, das zum Wohlfühlen einlädt. Mit Bad Ems haben wir einen idealen Wohnstandort.“, freut sich Markus Wieseler.
Diesen Wohnstandort will die FDP erhalten, ausbauen und somit zukunftsfest gestalten!
Zurück