Logo

Kreisverband Rhein-Lahn

Susanne Pillokat-Tangen

Politik für den Magen

Ungewöhnlicher Wahlkampfabend mit Ex-Minister Herbert Mertin
Der frühere rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) gab bei einem Besuch in Diez den Koch.

Herbert Mertin und Susanne Pillokat-Tangen (mit Schürzen) bereiten das Abendessen nach einem Familienrezept vor. Zu den Zuschauern gehören Vorsitzender Herbert Pechmann und Ratsmitglied Gisela Diebold (vorne von links). Foto: Westerweg
Herbert Mertin und Susanne Pillokat-Tangen (mit Schürzen) bereiten das Abendessen nach einem Familienrezept vor. Zu den Zuschauern gehören Vorsitzender Herbert Pechmann und Ratsmitglied Gisela Diebold (vorne von links). Foto: Westerweg
Diez. Geht die Liebe zu den Freidemokraten nun durch den Magen oder steckt hinter einem ungewöhnlichen Abend mit Herbert Mertin und Susanne Pillokat-Tangen der sichtbar demonstrierte Appetit auf Tatendrang? Die Antwort darauf konnte jeder Besucher im Gemeindezentrum Herz-Jesu selber verputzen: Der rheinland-pfälzische Spitzenkandidat und die Direktkandidatin im Wahlkreis sieben (Diez/Nassau) kochten – ganz direkt für die Gäste, eher indirekt für die Jugendarbeit in den Kirchengemeinden.

«Pastel de Choclo», ein Maisgericht aus Chile, stand auf dem Speiseplan, den die beiden Politiker mit Weinen aus dem südamerikanischen Staat abrundeten. Mertin, vormals Landes-Justizminister, wurde in Chile geboren und wuchs auch dort auf. Für den Abend unter dem Motto «Diez kocht» griff der Politiker, der gern schon mal hinter dem Herd steht, auf ein altes Familienrezept (für vier Personen) zurück. 600 Gramm Rinderhack, dazu Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Paprika, jeweils eine handvoll Rosinen und schwarze Oliven, gemahlenen Kreuzkümmel, drei hart gekochte Eier, anpürierter Mais, Butterflocken oben drauf und alles zusammen in der Kasserolle bei 170 Grad für eine halbe Stunde in den Ofen. «Buen provecho».

Herbert Mertin, der neben der deutschen auch die chilenische Staatsangehörigkeit besitzt, war auf Einladung des FDP-Ortsverbands Diez in die Grafenstadt gekommen, um die Direktkandidatin beim anlaufenden Landtagswahlkampf zu unterstützen.

Bis zu der Idee, mit dem Erlös der Veranstaltung die Jugendlichen in den Kirchengemeinden zu fördern, war es dann nicht mehr weit: Susanne Pillokat-Tangen stellt die Jugendarbeit in den Mittelpunkt ihrer politischen Bemühungen. «Wir reden nicht, sondern machen es», pflichtete Vorsitzender Herbert Pechmann bei, der die Aktion ganz nach dem Leitmotiv «Es gibt nichts Gutes, außer man tut es» verstanden wissen wollte. hbw hbw


Willkommen bei der FDP Rhein-Lahn


Ralph Schleimer Kreisvorsitzender

FDP Ortsverbände


Spenden Sie jetzt


Newsletter der FDP Rhein-Lahn


Kreistagsfraktion


JuLis Rhein-Lahn/WW


Landesverband


TV Liberal


ARGUMENTE

Argumentation

MITMACHEN

FDP